Seite 1 von 275 Ergebnisse 1 - 10 von 2747

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung
Saacke ...
  • Berufsname zu niederdeutsch saacke (Streitsache) für einen Rechtsanwalt
  • Sake (1507)
Saad ...
  • patronymische Bildung zum arabischen Rufnamen Sa'd, der auf arabisch sa'd (Glück) zurückgeht
Saadi ...
  • patronymische Bildung zum arabischen Rufnamen Sa'di, der auf arabisch sa'di (glücklich) zurückgeht; auch Variante von Saad mit dem arabischen oder persischen Suffix -i
Saager ...
  • niederdeutscher Berufsname zu mittelniederdeutsch sager (Holz-, Steinsäger) für den Sägemüller; auch Herkunftsname zu den Ortsnamen Saag (Bayern), Saagen (ehemals Pommern / jetzt Polen, Ostpreußen)
  • Johann sager (1307)
Saal ...
  • Herkunftsname zu dem Ortsnamen Saal (Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Bayern); auch Herkunftsname bzw. Wohnstättenname zu dem Flussnamen Saale
  • Jeckelo vor dem Sal (1365)
Saalfeld / Saalfeldt ...
  • Herkunftsnamen zu den Ortsnamen Saalfeld (Sachsen-Anhalt, Thüringen, Ostpreußen), Sallfelden (Österreich)
  • Heinrich Saalefeldt (1651)
Saalfrank / Sollfrank ...
  • vor allem im Raum Hof (Oberfranken) häufig vorkommender Herkunfts- oder Wohnstättenname zu mittelhochdeutsch Franke, Vranke (der Franke): "an der Saale wohnender Franke"
  • Johann Conrad Saalfrank (1726)
Saalmüller / Saalmueller / Sahlmüller ...
  • Berufsnamen zu mittelhochdeutsch sal (Gut, das laut Testaments zu übergeben ist, Vermächtnis) + zu mittelhochdeutsch mülnære, mülner, müller, muller, möller (Müller) für den Müller auf einem herrschaftlichen Sal- bzw. Frohnhof
  • Georg Saalmüller (1613)
Saam ...
  • Berufsübername zu mittelhochdeutsch sâme, sâm (Same, Samenkorn; auch: Saatfeld) für den Samenhändler, Gärtner oder Landwirt; auch Herkunftsname zu den Ortsnamen Saam (Bayern), Saamen (Baden-Württemberg)
  • Hanse Same (1370)
Saar / Sahr ...
  • Herkunftsnamen zu dem Ortsnamen Saar (Schleswig-Holstein, Böhmen, Mähren); auch Herkunftsnamen bzw. Wohnstättennamen zu dem Flussnamen Saar; auch Wohnstättennamen zu mittelhochdeutsch saher, sãr (Sumpfgras, Schilf) für jemanden, der an einer mit Sumpfgras bewachsenen Stelle wohnte
  • Henrich de Sar (1357), Dietrich Saar (1625)

Germany 86,3% Deutschland
Austria 3,0% Österreich
United States 2,7% USA
Switzerland 2,1% Schweiz

Total:

117

Länder
1071170
Heute: 146
Gestern: 731