Seite 3 von 6 Ergebnisse 21 - 30 von 60

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung
Quattek / Quiatek ...
  • eingedeutschte Schreibvarianten von Kwiatek
  • Gunter Quattek (um 1900)
Quauka ...
  • Herkunft Ostpreußen, Memelland; Übername zu litauisch kvaukis, kvauke, kvauka (Glatze, hohe Stirn, Haarwirbel) für den Gaffer, Maulaffen feilhalten, seine Nase überall hineinstecken, den Trottel
  • Johann Quauka (um 1850)
Quaß ...
  • Übername zu slawisch kwas (Sauerteig, Saures, Säure), zu mittelhochdeutsch quaß (Gastmahl, Gasterei, Schlemmerei)
  • Valten Quaß (1600)
Queck / Quäck ...
  • Übernamen zu mittelhochdeutsch quec, kec (lebendig, frisch; munter, mutig); vereinzelt auch Herkunftsnamen zu dem Ortsnamen Queck (bei Schlitz / Hessen); auch Übernamen zu mittelniederdeutsch quek (Vieh) für den Viehhalter
  • Qwek (1335)
Quednau / Queda / Quedenau / Quedenfeld / Quednow / Quedzuweit ...
  • Herkunft Ostpreußen; Fruchtbarer Ort, wo Blumen gedeihen zu prussisch kweita (Blume) + Endung -ow (Blumen-Aue) zu queta (Brautstrauß [aus Raute für den Heiratsvermittler])
  • Jucubus Queddeleit (1540), Quednau (1745)
Quednau / Quednow ...
  • Herkunftsnamen zu dem Ortsnamen Quednau (Ostpreußen)
  • Michele Quednau (1679)
Queitsch ...
  • Herkunftsname zu dem Ortsnamen Queitsch (Schlesien)
  • Christoph Queitsch (1618)
Queißer / Queißner ...
  • Wohnstättennamen zum Gewässernamen (Fluss) Queiß, vom Isergebirge her östlich Görlitz (Sachsen) zum Bober fließend; auch Herkunftsnamen zu den Ortsnamen Queißen (Schleswig-Holstein), Queiß (Sachsen-Anhalt )
  • Michel Queißer (1381)
Quell / Quelle ...
  • Wohnstättennanen zu mittelhochdeutsch quëlle (Quelle), wohnhaft an der Quelle; auch Herkunftsnamen zu den Ortsnamen Quelle (Nordrhein-Westfalen), Quellen (Niedersachsen)
  • Fricz Quelle (1423)
Quellhorst ...
  • Herkunftsname zu dem Ortsnamen Quellhorst (Niedersachsen)
  • Johann Quellhorst (1805)

Seite 3 von 6 Ergebnisse 21 - 30 von 60

...aktuell sind 174 Gäste online...

 

Heute: 113 - Gestern: 284         Insgesamt: 890973