Seite 2 von 128 Ergebnisse 11 - 20 von 1274

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung
Gabl ...
  • aus einer mit dem Suffix -l gebildeten Koseform des alten deutschen Rufnamens Gabilo (von althochdeutsch gâba) entstandener Familienname; auch Berufsübername zu mittelhochdeutsch gabel (Gabel, Krücke, Krückstock) für den Hersteller von Gabeln (z. B. Heu- und Mistgabeln); auch Wohnstättenname zu einem gleichnamigen Flurnamen für jemanden, der an einer Weggabelung wohnhaft war
  • Anna Maria Gabl (1744)
Gablenz / Gabelenz ...
  • Herkunftsnamen zu dem häufigen Ortsnamen Gablenz (Sachsen, Brandenburg, Schlesien) und Gabelenz (Sachsen), Gablonz (Böhmen; zu slawisch jablon [Apfelbaum])
  • Bernhardus Gablentius (1560)
Gabler / Gäbler / Gaebler / Gebler ...
  • Berufsnamen zu mittelhochdeutsch gabel(e) (Gabel, Krücke) für den Gabel-/Krückenmacher; auch Herkunftsnamen zu dem Ortsnamen Gabel oder mittelniederdeutsch gabel (Abgabe, Steuer) für den Steuereintreiber
  • Gabeler (1264), Gebeler (1353)
Gablonski / Gablonsky ...
  • eingedeutschte Schreibvarianten von Jablonski mit G- für J-, da anlautendes G- in der ostpreußischen Aussprache als J- erscheint
  • Johann Joseph Gablonski (um 1725)
Gabor ...
  • patronymische Bildung zum Rufnamen Gabór, einer ungarischen Form des hebräischen Rufnamens Gabriel
  • große Vorkommen des ursprünglich ungarischen Familiennamens Gabor finden sich auch in Polen, so dass der Name durch Zuwanderung sowohl aus Ungarn als auch aus Polen nach Deutschland gelangt sein kann
  • Bethlen Gabor (1580)
Gabriel ...
  • hebräischer Rufname Gabriel (Mann Gottes oder Gott hat sich stark gezeigt); einer der 3 Erzengel
  • Gabriel (1380)
Gabrieljürgens ...
  • der Rufname Gabriel wird durch das Patronym Jürgens näher spezifiziert
Gabriels ...
  • patronymische Bildung auf -s zum Rufnamen Gabriel; möglicherweise ist der Familienname teilweise durch Zuwanderung aus Belgien nach Deutschland gelangt
  • Amelberga Gabriels (1330)
Gabrys / Gabrisch / Gabrat / Gabriel ...
  • Herkunft Ostpreußen, Memelland, Litauen; Ableitungen von Gabrielius vom hebräischen Rufnamen Gabriel
  • Gabrys (1850)
Gach / Gäch ...
  • Übernamen zu mittelhochdeutsch gäch, gâch (schnell, jäh, ungestüm)
  • Konrad Gächuf (1497)

Seite 2 von 128 Ergebnisse 11 - 20 von 1274

...aktuell sind 267 Gäste online...

 

Heute: 6 - Gestern: 331         Insgesamt: 838240