Seite 3 von 195 Ergebnisse 21 - 30 von 1950

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung
Babies / Babis / Babinski / Bobien ...
  • Herkunft Ostpreußen; mehrere Deutungen möglich, allgemein betrachtet, geht es um etwas Rundliches; Hinweis auf einen Fischer zu prußisch bab (eine Fischart) oder Hinweis auf einen Gemüsebauern zu prußisch baba, babo (Bohne) oder Hinweis auf einen heidnischen Priester zu prußisch Bobis (Gott der Viehherden), babe, babine (vorzeitliche weibliche Steinfigur), bobas (die letzte Roggengarbe, von der einige Körner für die nächste Aussaat zurückbehalten werden)
  • Pierre Bobien (1690), Michel Babinski (1759), Simone Babies (1771)
Babist ...
  • Lautvariante von Papst, die auf mittelhochdeutsch babest (Papst, Oberhaupt der katholischen Kirche) zurückgeht
  • Johann Babist (1483)
Babst ...
  • Übername zu mittelhochdeutsch babes (aus griechisch-lateinisch papas: der Papst) für eine Person mit päpstlichem Charakter
  • Babest (1250)
Bacak ...
  • Übername zu türkisch bacak (Bein) für jemanden mit einer Auffälligkeit (Verletzung, Fehlbildung etc.) am Bein
  • in Einzelfällen auch Benennung zum türkischen Rufnamen Baçak; ein Namenratgeber aus der Zeit der Einführung von Familiennamen in der Türkei gibt Baçak als Namen eines Helden in der Oguzname (Ursprungslegende der Oguz-Türken) an
Bacaksiz ...
  • Übername zu türkisch bacaksiz (beinlos), gebildet aus türkisch bacak (Bein) + dem türkischen Suffix -siz (-los) für jemanden, dem ein oder beide Beine fehlten, oder im übertragenen Sinn für eine klein gewachsene Person
Bach ...
  • Wohnstättenname zu mittelhochdeutsch bach (Bach) für jemanden, der am Bach wohnte
  • ze dem Bache (1280)
Bacharach / Bachrach ...
  • Herkunftsnamen zu dem Ortsnamen Bacharach (... am Rhein / Rheinland-Pfalz)
  • Jakob Bacharach (1490)
Bachbauer ...
  • Berufsname zu mittelhochdeutsch bûre, bûr (Bauer; Dorfbewohner) + zu mittelhochdeutsch bach (Bach) für einen Bauern, dessen Hof an einem Bach lag
  • Bachbauer (1535)
Bachbaur ...
  • lautliche Variante von Bachbauer
  • Johann Adolfus Bachbaur (um 1700)
Bache ...
  • oberdeutscher Berufsübername zu mittelhochdeutsch bache (Schinken, gräucherte Speckseite) für einen Fleischer
  • Bache [ein Metzger in Worms] (1307), (Haus) zum Bachen (1316)

Seite 3 von 195 Ergebnisse 21 - 30 von 1950

...aktuell sind 301 Gäste online...

 

Heute: 99 - Gestern: 284         Insgesamt: 890959