Seite 1 von 195 Ergebnisse 1 - 10 von 1950

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung
Baack / Baake / Bake ...
  • Kurzformen zu Rufnamen, die das Namenswort zu niederdeutsch Bald- und/ oder zu althochdeutsch bald (kühn, mutig, stark) tragen
  • Bake (1285)
Baader / Bader / Bäder ...
  • Berufsnamen zu mittelhochdeutsch badære (der die im Badehaus Badenden versorgt, Bader, Arzt)
  • Bader (1246), der Bader (1324)
Baar / Bahr ...
  • Übernamen zu mittelniederdeutsch bare, bär, zu mittelhochdeutsch ber (Bär) oder zu mittelhochdeutsch bar (Sohn; [freier] Mann)
  • de Bare (Bere) (1288)
Baark / Barck ...
  • Wohnstättennamen zu mittelniederdeutsch berke, barke (Birkenrinde)
  • Thid. dictus Barke (1294), Gerke im Barke (1488)
Baarsch ...
  • Schreibvariante von Barsch
  • August Friedrich Wilhelm Baarsch (1813)
Baart ...
  • Übername zu mittelniederländisch baert (Bart) für einen bärtigen Menschen; vom 12. bis ins 16. Jhd. hinein war ein glatt rasiertes Gesicht in Mode, so dass ein Bartträger zur Zeit der Entstehung der Familiennamen besonders auffiel; auch patronymische oder metronymische Bildung zu einer niederländischen Rufnamenkurzform zu altniederländisch berht (hell, glänzend); auch Schreibvariante von Barth
  • Maria Baart (1630)
Baarth ...
  • Schreibvariante von Barth
  • Jerg Baarth (1610)
Baarts ...
  • aus einer Ableitung auf -s zu Baarth hervorgegangener Familienname
  • Baarts (1550), Carl Friedrich Wilhelm Baarts (1788)
Baas / Baasch / Bas ...
  • im niederdeutschen Sprachgebiet Übernamen zu mittelniederländisch baes, zu niederländisch baas (Meister, Aufseher, Herr); möglich auch aus dem westfälischen Dialektwort baas (tüchtig, ausgezeichnet) oder dem südhannoversche Wort Baas (der Oberste, Angesehenste) hervorgegangene Familiennamen; vor allem im oberdeutschen Gebiet aus einer Kurzform von Sebastian entstandene Familiennamen
  • Adrien Baas (1677)
Baba / Babe ...
  • Übernamen zu dem in allen slawischen Sprachen belegten Wort baba und dem in der Kindersprache verbreiteten, ebenfalls in allen slawischen Sprachen belegten Begriff baba, mit sich wiederholender Silbe -ba- als Bezeichnung für "Großmutter"
  • der Name wurde ursprünglich jemandem gegeben, der ängstlich war (tschechisch: bojí se jak stará baba - "er hat Angst wie eine alte Frau"); außer der allgemein verbreiteten Bedeutung "alte Frau, Großmutter" sind z. B. aus den Mundarten des Tschechischen u. a. auch die Übertragungen "Frau, Weib", "verheiratet Frau", "junges, hübsches Mädchen" bekannt
  • Simon Baba (1743)

Seite 1 von 195 Ergebnisse 1 - 10 von 1950

...aktuell sind 174 Gäste online...

 

Heute: 113 - Gestern: 284         Insgesamt: 890973