Seite 140 von 206 Ergebnisse 1391 - 1400 von 2051

Nachname Herkunft und Bedeutung ** erste Nennung

Sommer ...
  • Übername zu mittelhochdeutsch sumer, zu mittelniederdeutsch somer, sommer (Sommer) nach einem Zinstermin oder einer Arbeitsverpflichtung; auch Wohnstättenname für jemanden, der an der Sommerseite siedelte; auch Berufsübername zu mittelhochdeutsch sum(b)er, sum(m)er (Geflecht, Korb; Getreidemaß, Scheffel; Pauke, Handtrommel) für einen Korbflechter, Hersteller oder Benutzer von Scheffeln oder für einen Musikanten; auch Berufsübername oder Berufsname zu mittelhochdeutsch soumære, sommer, zu mittelniederdeutsch somer, somere (Saumtier, Führer von Saumtieren); auch niederdeutscher Übername zu mittelniederdeutsch somer (ein langer, schlanker, gerader Pfahl oder Baum); auch Herkunftsname zu dem Ortsnamen Sommer (Österreich)
  • Sumar (um 800), der Sumer (1190), Johannes Somer (1299)

Sommerbauer ...
  • Berufsname zu mittelhochdeutsch sumer, summer, somer, sommer (Sommer) + zu mittelhochdeutsch bure, bur (Bauer; Dorfbewohner) für einen Bauern, dessen Hof auf der sonnenzugewandten Südseite lag, der Sommerhalde
  • Sommerbauer (um 1750)

Sommerer ...
  • Herkunftsname zu dem Ortsnamen Sommerau (Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Ostpreußen, Österreich); auch Ableitung auf -er von Sommer; auch Berufsname zu mittelhochdeutsch sumberer, sumerer (Trommel-, Paukenschläger)
  • Konrad Sommerer (1569)

Sommerfeld / Sommerfeldt ...
  • Herkunftsnamen zu den Ortsnamen Sommerfeld (Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Brandenburg, ehemals Brandenburg/ jetzt Polen, Oberösterreich), Sommerfelde (Brandenburg); auch Wohnstättennamen nach einem Flurnamen, einem Feld, das im Sommer bestellt wurde
  • Somervelt (1381), Sommerfeld (1471)

Sommerhalter / Sommerhalder ...
  • Bezeichnung für jemanden, der an dem Sommerhang (-seite, -halde) wohnte
  • Hansjoglin Sommerhalder (1685)

Sommerkamp ...
  • Wohnstättenname zu mittelniederdeutsch sommer (Sommer) + zu mittelniederdeutsch kamp (Landstück, insbesondere eingefriedigtes Stück Land, Weide- oder Ackerland, gehegtes Waldstück) für jemanden, der an einem der sonnenzugewandten Südseite gelegenen Anger oder an dessen südlicher Seite wohnte
  • Anna Sommerkamb (1657)

Sommerlatte / Sommerlatt / Sommerlad / Sommerlade ...
  • Übernamen zu mittelniederdeutsch somerlade, zu mittelhochdeutsch sumerlate (diesjähriger, in einem Sommer gewachsener Schößling), übertragen für einen schnell aufgeschossenen, großen Menschen
  • Sommerlatte (1400)

Sommermeier / Sommermeyer / Sommermayer ...
  • Standesnamen, nähere Kennzeichnung eines Meiers (Meyer) durch die Lage des Hofes an der Sonnenseite
  • Heinrich Sommermeiger (1585)

Sommerweiß / Sommerweiss ...
  • Berufsnamen zu mittelhochdeutsch sumer, summer, somer, sommer (Sommer) + zu mittelhochdeutsch weizen (Weizen) für einen Bauern, der im Frühjahr gesätes Getreide anbaute
  • Hironimus Sommerweiß (1560)

Sondermann ...
  • vorwiegend westfälischer Familienname; Herkunftsname zu dem Ortsnamen Sondern (Nordrhein-Westfalen); auch Standesname für den Leibeigenen, Einzahl zu mittelniederdeutsch sunderlude (Leibeigene)
  • Abraham Sondermann (1675)

Seite 140 von 206 Ergebnisse 1391 - 1400 von 2051

...aktuell sind 117 Gäste online...

 

Heute: 209 - Gestern: 431         Insgesamt: 538483